Berichte zum 1. Mai in Schwerin

Etwa 400 bis 500 Neonazis marschierten am 01.Mai 2016 unter dem Motto „Für Volk und Heimat“ in Schwerin auf. Bereits im Vorfeld zeichnete sich ab, dass den staatlichen Behörden daran gelegen ist antifaschistischen Protest zu gängeln und den Neonazis einen möglichst reibungslosem Tagesablauf zu garantieren. Die Einsatzkräfte der Polizei verhinderten jeglichen Versuch Gegenprotest in Sicht- und Hörweite der NPD-Route zu bringen, sodass die NPD nahezu ungestört ihre Auftaktveranstaltung für den Wahlkampf der kommenden Landtagswahlen am 04.September in Mecklenburg Vorpommern durchführen konnte.

Bericht von:

Recherchegruppe AST, linksunten.indymedia.org, Störungsmelder (Zeit), Rostock Nazifrei (FB), Endstation Rechts

Bilder:
von Ney Sommerfeld

Bilder:
von Fabian Schumann

Bilder:
von Recherchegruppe AST