Heraus zum 1. Mai 2016!

Diesen Sonntag ist es wieder soweit, der 1. Mai der internationale Kampftag der Arbeiter*innen steht vor der Tür. Auch 2016 wird zu zahlreichen Aktionen und Demonstrationen aufgerufen.

United we fight – Solidarität statt Konkurrenz!
Unter diesen Motte ruft das Rise Up – Bündnis zu einem klassenkämpferischen & antikapitalistischen Block auf der DGB-Demo in Hamburg (S-Bahn Hasselbrook) auf. Aus dem Aufruf:

Vor dem Hintergrund der Krise des neoliberalen Kapitalismus kommt es in Deutschland und weiten Teilen Europas zu einem massiven Rechtsruck. Die paranoide Angst, dass „uns“ durch Geflüchtete oder Menschen aus Krisenstaaten irgendwas weggenommen wird, hat das rechte Stammtischgequatsche auf die Straße und in die Parlamente befördert. An Armut, Ausgrenzung und Leistungszwang haben die Rassist*innen von AfD, Pegida bis CSU bekanntlich nichts auszusetzen, sie wollen nur, dass es andere trifft. Für eine grundsätzlich andere Perspektive – jenseits von Nationalismus, autoritären Krisenlösungen und Kapitalismus – wollen wir am 1. Mai 2016 mit einem klassenkämpferischen und antikapitalistischen Block auf der DGB-Demo in die Offensive gehen.

DGB-Demo Elmshorn
Für den Kreis Pinneberg findet die Gewerkschafts-Demo (10:00 Uhr Gewerkschaftshaus) des DGB wie immer in Elmshorn statt. Bericht zur Demo und Kundgebung aus dem Pinneberger Tageblatt.

Am 01. Mai 2016 nach Schwerin – Naziaufmarsch verhindern!
Die NPD ist schwer angeschlagen. Trotz des rassistischen Klimas, welches überall rechte Gruppierungen sowie Parteien seit Monaten befeuert und sie in ihrem Handeln bestärkt, verliert die Partei an Bedeutung. Mecklenburg-Vorpommern bleibt bundesweit ihre letzte verbliebene Landtagsfraktion. Stimmverluste und der Erfolg der neu-rechten “Alternative für Deutschland” (AfD) lassen die rechten Demagogen und Schattenboxer der NPD zusehenst verzweifeln. Die Demonstration ist daher als Start ihres Landtagswahlkampfs zu verstehen. Während mit dem erneut bestätigtem Spitzenkandidaten und verurteilten Volksverhetzer Udo Pastörs und dem Fraktionsvorsitzenden und wegen Körperverletzung verurteilen Stefan Köster zwei langjährige Nazi-Aktivisten als Redner fungieren sollen, ist auch ein Auftritt des Bundesparteivorsitzenden Frank Franz angekündigt. Dies ist ein weiterer Beleg dafür, dass dieser Aufmarsch überregional eine bedeutende Rolle spielt, deutschlandweit hofft die NPD auf die Haltung ihrer letzten Bastion. Sollte sie diese verlieren, droht ihr möglicherweise bald der Abrutsch in die Bedeutungslosigkeit.

Hier ist es an uns, bei dieser Entwicklung nachzuhelfen. – 1. Mai Nazifrei!

Ganzer Aufruf und der Aufruf von Hamburg goes MV – 01.05. Schwerin – gemeinsame Zuganreise aus Hamburg: Treffen 7:50 Uhr am Reisezentrum