Kreis Pinneberg: Offener Brief an das PARKHOTEL-Rosarium in Uetersen

Update -12.11.2015-
+++ Das PARKHOTEL-Rosarium in Uetersen hat der AfD / EKR-Fraktion die Räulichkeiten gekündigt! Erfreulicherweise wurden von der AfD / EKR-Fraktion auch keine neuen Räume für die Veranstaltung mit Beatrix von Storch gefunden. Im Kreis Pinneberg ist kein Platz für rechte Hetze und Rassismus! +++

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 20.November möchte die „Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer“ (EKR-Fraktion) & der Pinneberger Kreisverband der „Alternative für Deutschland“ (AfD) bei ihnen im Parkhotel Rosarium in Uetersen mit Beatrix von Storch eine Veranstaltung machen.

Wir bitten Sie noch mal zu überdenken, ob Sie wirklich Ihre Räume der AfD und der ERK-Fraktion (1) zur Verfügung stellen, einer mehr als rechtspopulistischen Partei die eine homophobe, rassistische und sozialdarwinistische Haltung vertritt und auch keine Berührungsängste zwischen NPD und anderen organisierten Nazis hat, wie z. B. die Aufmärsche im rahmen der sog. „Herbstoffensive“ (2) der AfD in Erfurt, Rostock und Hamburg zeigten. (3, 4 & 5)
Die EKR-Fraktion besteht u. a. aus Parteien wie der rechtspopulistischen Dänische Volkspartei (6, 7, 8), der nationalkonservative PiS aus Polen (9), welche im Oktober in Polen die Parlamentswahl gewann sowie der sozialchauvinistischen und rechtspopulistischen Partei „Die Finnen“ (10), welche seit dem 19.04.2015 zusammen mit der „Nationalen Sammlungspartei“ die Regierung in Finnland stellt. Auch die AfD gehört der EKR-Fraktion an, so wie die ALFA, eine Abspaltung von der AfD mit dem Parteivorsitzenden Bernd Lucke.

Aber nicht nur die Inhalte und Parolen der AfD überschneiden sich mit extrem rechten Parteien, wie z. B. der NPD, der Freiheit oder der Schill-Partei, sondern auch ein Teil ihrer Mitglieder stammt aus diesen Parteien. (11, 12, 13)

Im Juni 2013 gründete sich der Kreisverband der AfD Pinneberg im Hotel Cap Polonio , auch hier setzt sich der Verband u. a. aus Mitgliedern zusammen die aus Parteien der extremen Rechten kommen. Wie z. B. beim Vorsitzenden Daniel Buhl der aus der Partei „Die Freiheit“ kommt.
Die AfD repräsentiert eine Parteibasis die kein Problem damit hat sich an Aufmärschen der rassistischen Bewegung „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) zu beteiligen und sich auch sonst an der rassistischen Hetzte gegen Geflüchtete beteiligt und dort wo es die Möglichkeit gibt auch gewalttätig gegen Menschen die nicht in ihr Weltbild passen vor geht, wie bei den oben erwähnten Aufmärschen z. B. gegen Journalist*innen.

Auch die Sportsbar in Wedel und Pinneberg (14) haben eine möglichkeit gefunden ihre Räume, der ebenfalls populistischen & rassistischen Partei von Bernd Lucke ALFA, nicht zur Verfügung zu stellen, wir sind uns sicher, dass auch Sie die Möglichkeit haben im rahmen ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen von einem Vertrag mit der AfD/ERK-Fraktion zurück zutreten.

Kein Platz für Rassistische Hetze im Kreis Pinneberg! Weder von NPD, AfD oder ALFA noch in Wedel, Pinneberg oder Uetersen!

Antifa Pinneberg

http://antifapinneberg.blogsport.de
https://twitter.com/AntifaPinneberg