Hamburg: 06.02. Antifa-Café in der Hafen-Vokü

Wir starten mit einer Veranstaltung zur AfD, die ebenfalls zur Bürgerschaftswahl am 15.02. antreten wird. Auch wenn für Hamburg vermutlich nicht mit einem ähnlichen „Erfolg“ wie z.B. in Sachsen oder Thüringen zu rechnen sein wird, kann die AfD auch in Hamburg auf rassistisches Wählerpotential hoffen. So haben sie z.B. nicht wenige Ex-“Schillianer“ einfangen können. Der neoliberale Flügel der AfD um Lucke wird wohl auch einige SympathisantInnen begeistern seine bzw. ihre verwirrte Stimme abzugeben.

Die ReferentInnen haben an der kürzlich erschienen Broschüre zur AfD „Rechtspopulismus ist keine Alternative“ mitgearbeitet. Ihr personeller Überblick skizziert den Rahmen, in dem sich die Partei programmatisch bewegt und bildet deren Bedeutung für den gesellschaftlichen Kontext ab.

Vorab gibt es kurze Infos zum möglichen Naziaufmarsch, zum Gedenken an den SA-Mann Horst Wessel in Güntersen bei Göttingen am 28.02.