9.7. Veranstaltung: Basisdemokratie inmitten des Syrienkrieges

Seit Juli 2012 ist die kur­di­sche Re­gi­on im Nor­den Sy­ri­ens -​Ro­ja­va-​ unter Selbst­ver­wal­tung der dor­ti­gen Be­völ­ke­rung: Kur­dIn­nen, As­sy­re­rIn­nen,
Chaldäe­rIn­nen, Ara­be­rIn­nen u.a. Eine pro­gres­si­ve Mas­sen­be­we­gung konn­te die As­sad-​Trup­pen ver­drän­gen und weite Teile der Re­gie­rungs­ver­wal­tung und In­fra­struk­tur er­set­zen. Sie ver­tei­di­gen ihre Struk­tu­ren gegen die is­la­mis­ti­schen Ban­den, die As­sad-​Trup­pen und die Ein­fluss­nah­me der Tür­kei und haben damit einen drit­ten Weg in Mit­ten des Krie­ges ein­ge­schla­gen.In Ro­ja­va wird durch Selbst­or­ga­ni­sie­rung und Ba­sis­de­mo­kra­tie eine ge­sell­schaft­li­che Al­ter­na­ti­ve auf­ge­zeigt und kon­kret um­ge­setzt: Rä­te­struk­tu­ren för­dern die Mit­be­stim­mung der Be­völ­ke­rung, die Pro­duk­ti­on von Nah­rungs­mit­teln ist kol­lek­ti­viert und auch die voll­stän­di­ge Teil­ha­be von allen nicht-​kur­di­schen Be­völ­ke­rungs­tei­len wurde er­mög­licht…weiter

Veranstaltung 18:30 Uhr, im Cen­tro So­cia­le, Stern­str. 3

Seit einer Woche haben sich die Angriffe der ISIS auf den Kanton Kobanê in Rojava/Nordsyrien verstärkt. Die westlichen Medien berichten über die islamistische ISIS lediglich im Zusammenhang mit ihrem Vormarsch im Irak. In Rojava verteidigen sich die Menschen seit etwa zwei Jahren gegen Angriffe jeglicher Gruppierungen gegen den Aufbau der Demokratischen Autonomie.

Um Solidarität mit der Bevölkerung von Kobanê zu zeigen, findet am Samstag, 12. Juli, 15 Uhr eine Kundgebung auf dem Hachmannplatz (Hamburger Hauptbahnhof) statt.