Schweden: Genoss_innen bei einem Naziangriff lebensgefährlich verletzt!

Solidarität mit unseren Genoss_innen!
Am Abend des 8. März wurden in Malmö vier schwedische Genoss_innen bei einem Naziangriff teilweise lebensgefährlich verletzt.

Nach einer Demonstration zum Internationalen Frauenkampftag in Malmö wurden vier Genoss_innen von Nazis mit Messern attackiert. Am schlimmsten verletzt wurde Showan Shattak ein Ultra vom Malmö FF, Showan wurde im November 2013 auf einer extrem rechten Internetseite als linker Aktivist geoutet und als Gründer für die Kampagne „Fotbollssupportrar mot HOMOFOBI“ bennant. Der 25-Jährige trug bei dem Angriff schwere Kopfverletzungen davon und liegt jetzt im Koma. Drei weitere Genoss_innen erlitten Stichverletzungen.

Die Angreifer gehören zur Svenskarnas Parti, drei von ihnen sind von der Polizei wegen versuchtem Totschlag festgenommen worden. Einer der Angreifer war Andreas Carlsson, er war bis kurz vor dem 8.März noch in Kiev und und unterstützte dort die faschistische Svoboda-Partei.

Ingen nazister pa vare gater – Keine Nazis auf unseren Straßen.
Am 9. März fanden u.a. in Malmö, Göteborg, Stockholm, Uppsala, Umeå, Lund, Jönköping und Västerås Solidaritätsdemonstrationen statt.

Antifascism är självförsvar Antifaschismus ist Selbstverteidigung!

+++ Am Freitag, den 14. März wird es in Hamburg eine Solidaritäts-Demonstration für die Genoss_innen in Malmö geben. Kommt um 19 Uhr zur S-Bahn Sternschanze (Vorplatz des SC Sternschanze) Ein Genosse von Allt åt Alla aus Malmö wird bei der Kundgebung sein und über die aktuellen Entwicklungen in Malmö berichten. Am 16. März ruft das Bündnis „Skåne mot rasism“ zu einer weiteren Großdemonstration in Malmö auf.+++

Soli-Facebook-Seite: Solidaritet med kamraterna i Malmö. #kämpashowan

Wir sind mit den Gedanken bei den Verletzten und ihren Freunden und Genoss_innen!

Never forget, never forgive –Der Kampf gegen Faschismus ist international!

Infos: motkraft.net, projektantifa.dk, AFA Stockholm, publikative.org, antifainfoblatt.de, avanti-projekt.de/hamburg