Heute: EU-KRITIK VON RECHTS – Die “Alternative für Deutschland”

Im April ist mit großem medialen Aufsehen die Partei “Alternative für Deutschland” (AfD) gegründet worden. Die AfD zentriert sich um nationalistisch grundierte Kritik an der EU. Es wird die “geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes” und die Rückkehr zur nationalstaatlichen Währungs- und Wirtschaftspolitik gefordert. “Deutschland braucht den Euro nicht”, lautet die Meinung der Parteigründer – vor allem bürgerliche Wirtschaftsprofessoren und konservative Journalisten. Die “Partei der Experten” (FAZ) fischt am rechten Rand der CDU- und FDP-Anhängerschaft – und teilweise auch rechts davon.
Die Veranstaltung beleuchtet Hintergrund, Struktur und Positionen der AfD und ihre Kontakte auch in die extreme Rechte.
Referent ist Jörg Kronauer, Publizist und Journalist aus Köln.

Heute 29.08. im Golem Große Elbstraße 14, Hamburg ab 20 Uhr der Eintirtt ist frei.

Hier noch eine Text zur “Alternative für Deutschland” aus dem antifainfoblatt.de

Hier noch ein Text vom Autoren Phillip Becher, von ihm erschien im Frühjahr 2013 in der Reihe »Basiswissen« im ­PapyRossa-Verlag der Band »Rechtspopulismus« Rechtes Sammelbecken
Analyse. Entwicklung, Programmatik und Personal der Partei »Alternative für Deutschland«