Der NPD die Deutschlandfahrt versauen!

Am 12.August möchte die NPD mit dem „Flaggschiff“ ihre Deutschlandfahrt zur Bundestagswahl 2013 unter dem Motto: „Asylflut und Eurowahn stoppen“ – „NPD in den Bundestag“ beginnen.

Der erste halt auf „Deutschlandtour“ soll von 9-12 Uhr in Rostock und danach von 12-16 Uhr in Schwerin sein, Infos zu gegen Aktionen gibt es hier für Schwerin und hier für Rostock
Weiter geht es in Schleswig-Holstein von 16-19 Uhr in Neumünster auf dem Großflecken. Infos gibt es hier
Schon 2012 war die NPD mit dem gleichen Konzept unterwegs. An einen Tag werden von einer Kleingruppe und Parteiprominenz zwei bis drei Städte mit ihrem 7,5 Tonner und 2 Kleinbussen besucht und je eine Kundgebung abgehalten. Unterstützt werden die Kundgebung von den jeweiligen Landesverbänden der NPD. So werden am Montag auch sicher der neue NPD-Ratsherr von Neumünster Mark Proch, so wie der NDP-Landesvorstizende Ingo Stawitz aus Uetersen, Kreis Pinneberg dort sein.

Am Dienstag den 13.08. soll die Tour dann in Kiel, Hamburg und Lüneburg weiter gehen.
antifa-kiel.org, antifainfo.de, antifa-lg.de
Rassisten stoppen und zwar gemeinsam! Es liegt an uns allen, zu verhindern, dass die NPD und andere Rassist_innen im Wahlkampf ihre menschenverachtende Propaganda in die Öffentlichkeit tragen und Werbung für ihre Strukturen machen können. Wir müssen den Nazis unseren antifaschistischen Widerstand entgegensetzen und dürfen ihnen weder den öffentlichen Raum noch die Parlamente überlassen. Es gilt, jedes öffentliche Auftreten der Nazis – von der Plakatieraktion bis hin zum Infostand – zu sabotieren und dadurch den Wahlkampf von NPD und anderen Rassist_innen wie der Alternative für Deutschland zum Desaster zu machen!

DEN NAZIS DIE TOUR VERSAUEN!