11.04.Demonstration : Kein Nazitreffpunkt in Pinneberg

Am 11. April findet in Pinneberg ein Demonstration gegen die örtlichen Nazistrukturen statt. Anlass hierfür ist der, bis zum 14. März 2013 regelmäßige, Stammtisch der NPD im Rondo (Richard-Köhn-Str. 46). Ziel der Demo ist es auf Neonazistrukturen aufmerksam zu machen und den Neonazis den Raum zu nehmen. Das Rondo bot der NPD dreieinhalb Jahre einen Raum zur Planung, Vernetzung und sogar für einen Landesparteitag. Auch die Vorbereitung auf den kommenden Kommunalwahlkampf, konnte die NPD im Rondo organisieren. Nach diesen dreieinhalb Jahren, in denen das Rondo von der NPD profitierte, hat das Rondo (nach Absprache mit NPD-Mitgliedern) nun diesen die Räume gekündigt. Eine Abgrenzung von den Neonazis bleibt jedoch bis heute aus, in der an uns gerichteten Mail wird die NPD mit den bürgerlichen Parteien gleichgesetzt.
Unser Ziel wird es am 11.April sein, ein entschlossenes Zeichen gegen die NPD zu setzen. Auch wenn sich diese Demonstration gegen Neonazis und die NPD richtet, werden wir nicht außen vor lassen, wo sich diese dreieinhalb Jahre organisiert haben. Dass sich das Rondo nun um seinen Ruf sorgt, hätte es sich überlegen sollen als sie Stawitz und Kameraden bewirtet hat, wohl wissend wer diese sind.
Weiter wollen wir die Demonstration am Vorabend der Wahlausschusssitzung nutzen, als starken Start gegen den Kommunalwahlkampf der NPD.

Rondo: „Das Ziel ist doch erreicht, die NPD kommt nicht mehr“

Schwur von Buchenwald: „Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel.“

Demonstration am 11.04.2013 Bhf. Pinneberg/Quellental 18 Uhr

Gemeinsame Anreise aus Kiel: 17:21 Uhr per Zug; Treffpunkt 17h an den Fahrkartenautomaten

Gemeinsame Anreise aus Hamburg: Treffpunkt 17h – Bahnhof Altona: Ausgang Mercado/Blume 2000