Ermittlungen wegen Volksverhetzung gegen den Nazi im Attraktor

Am 3.Juli machten Antifaschist_innen auf den Nazi Robert Marquardt , Bramfelder Straße 128, 22305 Hamburg aufmerksam.

Die Aktivitäten von Robert Marquardts wurden bekannt durch einen Prozess gegen drei Nazis (Gottfried Küssel, Felix Budin und Wilhelm Christian Anderle) in Wien. Im Laufe des Prozesses erwähnte Anderle, dass er Mitgründer des Anonymsierungsdienstleisters «Perfect Privacy» sei. Laut Prozessprotokoll arbeitet dort neben Anderles Nazifreundin Christina A. auch der «Perfect Privacy»-Mitgründer und Nazi Robert Marquardt. Marquardt hatte bis zur Abschaltung am 22.03.2011 den ADI-Server angemietet, auf dem rund 50 Naziseiten gehostet waren, darunter „alpen-donau.info“ und „grossdeutsches-vaterland.net“. Der Nazi-Techniker Robert Marquardt ist zudem Vorstand des „Attraktor e.V.“, in dessen Räumen im Mexikoring 21, 22297 Hamburg, sich auch die Hamburger Ortsgruppe des «Chaos Computer Clubs» (CCC) traf.

Laut Frankfurter Rundschau führt jetzt auch die Hamburger Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen den 31-jährigen, wegen des Verdachts der Volksverhetzung.