Freitag, 03.August 2012 ist wieder Antifa-Café

20 Jahre nach den Pogromen – Das Problem heißt Rassismus

Am Samstag, 25.08. finden in Rostock am Rathaus eine Kundgebung und anschließend eine Demonstration durch Lichtenhagen statt, die der Pogrome vor 20 Jahren gedenken.

Die Infoveranstaltung schlägt einen Bogen von den Geschehnissen 1992 zu der heutigen Situation nicht nur vor Ort. Ihr erhaltet Infos zu der geplanten gemeinsamen Anreise am 25.08. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Bündnis lichtenhagen.net

Hafen-Vokü in der Hafenstraße 116 geöffnet ab 19 Uhr; Veranstaltungsbeginn 20 Uhr

Darüber hinaus wird es weitere Veranstaltungen zum Thema im August in Hamburg geben:

Film und Diskussion „The truth lies in Rostock“
Der Dokumentarfilm von 1993 zeigt den Ablauf und die Hintergründe des Pogroms sowie Interviews mit Opfern, verharmlosenden Politikern, teilnahmslosen Polizisten, Nazis, Bürgern und Antifaschist_innen.

Sonntag 12.08.12 / 20 Uhr / 3001-Kino Schanzenstrasse

Veranstaltung im Rahmen der ATESH-Kneipe:
„Der rassistische Pogrom von Rostock-Lichtenhagen: Seine Folgen, die Rolle der BRD und ihr institutionalisierter Rassismus von Lichtenhagen bis heute.“ atesh.blogsport.eu
Mittwoch 15.08.12 / 19:30 Uhr / Gängeviertel, Valentinskamp 39

Avanti-Tresengespräch mit kurzen Filmbeiträgen:
„20 Jahre Pogrom Rostock-Lichtenhagen: Bedeutung und Konsequenzen für Gesellschaft und Antifa“
Donnerstag 16.08.12 / 19 Uhr / Centro Sociale, Sternstraße 2

Infos zur gemeinsame Anreise mit dem Zug nach Rostock am 25.08.:
Über Hamburg wollen wir gemeinsam zur Kundgebung und Demonstration nach Rostock fahren. Treffpunkt um 7:50 Uhr am Reisezentrum im Hamburger Haupfbahnhof. PÜNTKLICH!

Es sei noch auf den Schwerpunkt im aktuellen Antifaschistischen Infoblatt (AIB) und Der Rechte Rand verwiesen.