Archiv für Juli 2012

Fighting Nazis since 1932: 80 Jahre Antifaschistische Aktion

In diesem Sommer wird die Antifaschistische Aktion 80 Jahre alt! Zu diesen Anlass wird am Samstag den 14 Juli 2012 in Rendsburg gefeiert. Neben ein Konzert mit den drei Bands Power, Absturtz und Stumbling Pins, wird es nachmittags Infostände und ein Antifa-Fußballturnier geben. Gespielt wird in Teams á 5-6 Leute, wer dort noch mit Spielen möchte meldet sich bitte bei der Antifa Rendsburg (AARD).

Die Genoss_innen aus Göttingen von der Antifaschistischen Linken International (ALI) haben zum Anlass der Gründung der historischen Antifaschistischen Aktion vor 80 Jahren, eine Broschüre zum Thema veröffentlicht, die hier bestellt und runtergeladen werden kann.

Zur Geschichte: Am 10. Juli 1932 wurde während des Reichseinheitskongresses in Berlin die Antifaschistische Aktion ausgerufen. Damit kamen die KPD-Führung und Teile der Sozialdemokratie einer Entwicklung nach, die bereits seit Jahren von kleineren Organisationen wie der SAPD oder dem ISK gefordert und vielfach an der Basis der großen Arbeiterparteien praktiziert wurde: Der gemeinsame Kampf gegen die erstarkenden Faschisten in den Wohnvierteln, Betrieben und auf der Straße. Heute wissen wir, dass die Antifaschistische Aktion zu spät kam, nur halbherzig und taktierend betrieben wurde und den Faschismus in Deutschland nicht mehr aufhalten konnte. Dennoch bilden Symbole und der Grundgedanke der Aktionseinheit im Kampf gegen alte und neue Nazis einen Bezugspunkt für Antifaschistinnen und Antifaschisten, die erst Generationen später in der Antifa-Bewegung aktiv werden.

Rendsburg: 80 Jahre Antifaschistische Aktion / Konzert usw.

Hamburg: 06.07. Antifa Cafe in der Hafen-Vokü

Thema der Veranstaltung wird am Freitag den 6.Juli der Altonaer Blutsonntag sein.

Vorher gibt es noch die neusten Infos zu den Aktionen gegen den Naziaufmarsch am 4.8.2012 in Bad Nenndorf.

Am 17.Juli 2012 ist der 80 Jahrestag der Auseinandersetzungen zwischen der „Antifaschistischen Aktion“ und der SA in Altona. Bei dieser Veranstaltung wird nicht nur über die historischen Abläufe und Schauplätze vom 17. Juli 1932 berichtet, sondern auch für eine besondere Gedenkveranstaltung informiert und mobilisiert. Geplant sind für den 17. Juli 2012 ein interaktiver Stadtteilrundgang und eine Kundgebung.

Hafen-Vokü hat geöffnet ab 19 Uhr; Veranstaltungsbeginn 20 Uhr

Antifa-Café Hamburg

Verfassungsschutz: Zu gucken-Beweise vernichten-vom Innenministerium decken lassen !

Entweder hat der Verfassungsschutz von den Neonazi-Morden nichts gewusst – dann ist er überflüssig. Oder er hat davon gewusst und nichts dagegen getan – dann ist er gefährlich.

Jetzt gerade bestätigt sich immer mehr das wohl das letzte Zutrifft, und das auch mit der Duldung vom Innenministerium.

Nazis effektiv bekämpfen! Verfassungsschutz auflösen!

hier wollen wir noch auf den Blog vom antifaschistisches pressearchiv und bildungszentrum berlin e.v. aufmerksam machen. apabiz | NSU Watchblog Informationen zu Rechtsterrorismus und dem „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU).

Neue Lotta #48 – Antifaschistische Zeitung aus NRW erschienen

Im aktuellen Schwerpunkt der antifaschistischen Zeitung Lotta wird sich mit den nationalistischen „Grauen Wölfen“ beschäftigt.

„Graue Wölfe“ – extrem rechte Erscheinungsformen in türkischstämmigen Communities

Außerdem in dieser Ausgabe:
• Antifeminismus in Bewegung • Flügelstreit in der Deutschen Burschenschaft • Antiziganismus in Nord – Tschechien • Interview: Antifa-Camp Dortmund
U.v.m.

Die Lotta bekommt ihr in den Läden eures Vertrauens ( Infoladen Schwarzmarkt, Schanzenbuchhandlung ) oder direkt bei: lotta-magazin.de/abo.htm