20.April: Antifaschistische Mobilisierungs-Kundgebung in Neumünster

Die Stadt Neumünster hat die Kundgebung untersagt und droht mit sofortigem einschreiten der Polizei wenn morgen eine Veranstaltung mit Kundgebung’s ähnlichen Charakter stattfindet! Haltet Euch auf dem neuesten Stand Antifaschistische Praxis läuft nur ohne den Staat!

Am 1. Mai, dem in­ter­na­tio­na­len Kampf­tag der Ar­bei­ter_in­nen­be­we­gung, will die NPD in Neu­müns­ter auf­mar­schie­ren. Die Stadt an der Schwa­le er­scheint aus ex­trem rech­ter Per­spek­ti­ve als Rei­se­ziel ver­lo­ckend, weil hier eine lange Kon­ti­nui­tät neo­na­zis­ti­scher Struk­tu­ren be­steht, die von der Kampf­sport­schu­le Ath­le­tik Klub Ultra über die Knei­pe Ti­ta­nic bis zum nun seit 15 Jah­ren be­ste­hen­den Club 88 reicht.

Die an­ti­fa­schis­ti­schen Vor­be­rei­tun­gen dar­auf, den ver­meint­li­chen Hö­he­punkt des NPD-​Wahl­kampfs zur Land­tags­wahl in Schles­wig-​Hol­stein zum De­sas­ter wer­den zu las­sen, lau­fen auf Hoch­tou­ren!

Um den Nazis schon ein­mal einen Vor­ge­schmack auf den 1. Mai zu geben, rufen wir euch dazu auf, am 20. April nach Neu­müns­ter zu kom­men. Auf­grund des Da­tums be­steht die Mög­lich­keit, dass auch ei­ni­ge Nazis aus der nä­he­ren Um­ge­bung nach Neu­müns­ter kom­men. Ein Grund mehr, an­ti­fa­schis­ti­sche Prä­senz zu zei­gen. (ganzer Aufruf)

1.MAI 2012 NEUMÜNSTER: THEY SHALL NOT PASS! 20.​04.​12 | 15 Uhr | Groß­fle­cken/ Ecke Lüt­jen­stra­ße