Schluss mit Lustig!

    Dem Naziterror entschlossen entgegen treten!

In den letzten Monaten kam es in Ostwestfalen-Lippe, dem Landkreis Schaumburg und der Region Hannover wiederholt zu brutalen Übergriffen von Neonazis. Der Überfall auf eine als „alternativ“ geltende Kneipe in Minden am 28.11.2010 durch eine Gruppe von bis zu 8 vermummten Schlägern, die bei ihrer Tat unter anderem „Sieg Heil!“ brüllten, stellt den bisherigen Höhepunkt einer Serie von Drohungen und Tätlichkeiten gegen Menschen dar, die nicht in das Weltbild der Neonazis passen. Wir haben uns entschlossen, unsere tiefe Ablehnung gegenüber diesen Taten und der ihnen zu Grunde liegenden rechten Ideologie öffentlich Ausdruck zu verleihen. Auch wollen wir klar stellen, dass wir uns von den Neonazis nicht einschüchtern lassen und uns nun erst recht offensiv auf der Straße zeigen.

04.12.2010 // 18 Uhr
Minden // Wesertor

Für den 04. Dezember rufen Nazis zu einem Aufmarsch in Dortmund auf. Anlässlich der jüngsten Razzien gegen die Dortmunder-Naziszene, wollen sie nun „für Meinungsfreiheit“ demonstrieren. Die Auftaktkundgebung soll um 13.00 Uhr vor dem Dortmunder Hauptbahnhof beginnen.
Auch dort wird es antifaschistischen Widerstand geben!