17.12.2009: Demo gegen Repression in Kopenhagen

In Kopenhagen findet momentan der sogenannte COP 15 (Klimagipfel) statt.
Zu Protesten in diesem Zusammenhang haben unterschiedliche Bündnisse aufgerufen und mobilisiert. Wie zu solchen Anlässen üblich, machte sich auch die Staatsmacht bereit zum Gefecht, indem sie ihren Repressionsapparat in Form von eigens zu diesem Anlass verabschiedeten Gesetzen in Stellung brachte. Darüber hinaus fanden die bekannten Einschränkungen der Bewegungsfreiheit durch das obligatorische Außerkraftsetzen des Schengenabkommens und dem zusammenziehen der Staatsschergen statt.
Allein am Samstag den 12.12.2009 wurden über 900 Menschen in gewahrsam und einige festgenommen, welche nun teilweise bis mind. 04.01.10 in Untersuchungshaft sitzen – unter Ihnen auch ein Genosse aus Hamburg.

Wir sind nicht bereit dieses Maß an Repression, eines aus unserer Sicht ablehnenswerten Systems unbeantwortet zu lassen.

Demonstration am Donnerstag, 17.12.09

Auftaktkundgebung an der Staatsbibliothek/Schlüterstraße um 17.00 Uhr.

Lasst uns unsere Wut zum dänischen Konsulat (Heimhuder Weg) tragen!

Solidarität ist eine Waffe