11.09.2009 || Kundgebung der NPD in Hamburg verhindern !!!

Der in Hamburg-Blankenese wohnende Rechtsanwalt und Landesvorsitzende der NPD-Hamburg, Jürgen Rieger, hat für den 11. September eine Nazi-Kundgebung auf dem Gänsemarkt angemeldet. Das kreative Motto der Kundgebung lautet „Recht und Ordnung durchsetzen – Schanzenfest dauerhaft verhindern“. So wie es aussieht, kam Jürgen Rieger mit seiner Anmeldung für den Gänsemarkt jedoch zu spät, der Gänsemarkt ist bereits von ‚Der Linken‘ blockiert, die dort eine Wahlkampfveranstaltung planen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass den Nazis von der Polizei ein Ausweichplatz angeboten wird. Uns ist es letztendlich egal, wo die Kundgebung der Nazis stattfindet, denn eins ist klar: Kommen die Nazis, kommen wir auch und werden ihre Kundgebung zum Desaster machen, egal wann und wo! Achtet auf weitere Ankündigungen!

Mit dem Hinweis “Bilder sagen mehr als tausend Worte” erinnern wir gerne an den letzten größeren Versuch der NPD sich in Hamburg politisch zu profilieren und rufen euch auf, der NPD und allen anderen Nazis ein weiteres mal so eindeutig mitzuteilen, was wir von ihnen halten.