8.Mai Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus! Für uns ist das ein Grund zum Feiern!

Der 8. Mai 1945 markiert das Ende der Nazidiktatur. Er steht für die militärische Zerschlagung und die bedingungslose Kapitulation Nazi-Deutschlands. Er steht für die Befreiung der Konzentrationslager, der Zwangsarbeiter_innen, er bedeutet das Ende der Massenmorde in den osteuropäischen Staaten und der Morde an Kommunist_innen, Widerstandkämpfer_innen, Homosexuelen, Sinti, Roma, Behinderten und allen Menschen, die nicht in das Menschenbild der Nazis passten. Er steht für die Beendigung des 2. Weltkriegs in Europa, der 50 Millionen Leben gekostet hat.
Wir begreifen den 8.Mai nicht als Tag der Befreiung eines „fehlgeleiteten“ Deutschlands, sondern als Befreiung der Welt von der nationalsozialistischen Zustimmungsdiktatur, welche von den meisten Deutschen zumindest solange getragen wurde, wie sie selbst keine physischen Schäden erlitten.
So danken wir am 8.Mai all denen die uns von der Nazidiktatur befreit haben und gegdenken allen die im Kampf gegen die Diktatur ihr Leben lassen mussten und haben Kritik an der heuchlerischen offiziellen Gedenkpolitik der Bundesregierung .Andere werden in diesem Jahr verschiedenste historische Tage zelebrieren. Gefeiert werden die Jubiläen 60 Jahre Grundgesetz der BRD und am 9. November der 20 Jahrestag des Falls der Berliner Mauer.
71 Jahre sind dann vergangen seit der Pogromnacht vom 9. November 1938, als in Deutschland und Österreich Synagogen brannten und Jüdinnen und Juden terrorisiert, verschleppt und ermordet wurden. Im offiziellen deutschen Gedenkkalender droht der 9. November 1938 nach und nach zu verschwinden. Auch gegen diese Entwicklung wendet sich unsere Veranstaltung. Der 9. November ist kein Tag zum Feiern und sollte es auch nie werden, dies Respekt sind wir den Ermordeten und ihren Angehörigen schuldig.
Am 8. Mai wollen wir denjenigen gedenken, die dem nationalistischen Massenmord zum Opfer gefallen sind. Und uns bedanken bei allen die dazu beigetragen haben, der deutschen Barbarei ein Ende zu setzen.

Kungebung am 8.Mai in Pinneberg ab 17 Uhr Rathausplatz

Aus der Geschichte lernen!Kommt auf die Straße! Keinen Meter den Nazis!